Blog

Dexcom G6 jetzt für den Oberarm zugelassen

Seit mehr als einem Jahr ist das Dexcom G6 rtCGM-System auf dem Markt.  Bislang durfte der Sensor offiziell bei Kindern zwischen 2 und 17 Jahren im oberen Gesäßbereich sowie bei allen anderen Trägern am Bauch eingesetzt werden.

Jetzt bekam Dexcom die CE-Kennzeichnung, dass der Sensor offiziell auch an der Oberarmrückseite getragen werden darf. Damit erfüllt sich der Wunsch vieler Nutzer nach einer alternativen Tragemöglichkeit des CGM-Sensors.

Weiterlesen

Beeren: leckere Energie für Menschen mit Diabetes

Ob frisch gepflückt oder zubereitet in raffinierten Rezepten, Beeren sind kleine Fitmacher voller wichtiger Nährstoffe und Vitamine. Sie stärken unser Immunsystem und verwöhnen unseren Gaumen.

Welche Vorteile die Früchte Diabetikern bieten und welche Nährwerte, Vitamine und Spurenelemente die verschiednen Sorten enthalten erfahren Sie in unserem Blog-Beitrag.

Weiterlesen

Neue App zur Reduzierung des Risikos, eine schwere Unterzuckerung zu erleiden

Leichte Unterzuckerungen gehören meist zum Alltag und Betroffene können mit der Aufnahme von schnell wirksamen Kohlenhydraten angemessen darauf reagieren. Schwere Unterzuckerungen können hingegen sogar zu Bewusstlosigkeit führen und lebensbedrohlich werden. Betroffene sind dann auf Fremdhilfe angewiesen.

Digitale Helfer wie eine App können dazu beitragen, gefährliche Unterzuckerungen weitgehend zu vermeiden und im Falle eines Falles dennoch schnell angemessene Hilfe ermöglichen. Mit der „Hypohelp“ App gibt es dafür bald eine kostenlose Lösung für Menschen mit Diabetes.

Weiterlesen

Sicherheitslanzetten und Sicherheitspen-Nadeln werden Kassenleistung

Viele Menschen mit Diabetes sind bei ihrer Therapie auf Hilfe angewiesen. So unterstützen natürlich Eltern ihre Kinder beim täglichen Diabetesmanagement, aber auch viele ältere Menschen benötigen Hilfe.

Dabei besteht ein nicht zu vernachlässigendes Verletzungs- und Infektionsrisiko bei dem Helfenden durch z.B. Lanzetten oder Pen-Nadeln. Sog. Sicherheitsprodukte können diese Risiken reduzieren.

Jetzt hat der Beschluss des gemeinsamen Bundesausschuss die "Hilfsmittel-Richtlinie: Anspruch auf Hilfsmittel mit Sicherheitsmechanismus zum Schutz vor Nadelstichverletzungen“ veröffentlicht .

Weiterlesen

Closed Loop: ein Erfahrungsbericht

Der Autor ist selbständiger Insulinpumpentrainer und seit 1971 Typ1-Diabetiker. Seit drei Jahren  „loopt“ er selbst und tauscht sich mit anderen „Loopern“ zu diesem Thema aus. Hier schreibt er aus persönlicher Sicht eines Betroffenen, wir er begann sich für das Thema zu interessieren und was er an AID (Automatische Insulin Versorgung) so sehr schätzt.

Weiterlesen

Die Automatische Insulin Versorgung (AID): Von der Idee zum Closed Loop

Um optimale Blutzuckerwerte zu erreichen, müsste man als Diabetiker ständig aus unterschiedlichsten Daten und Messwerten konkrete Insulindosierungen ableiten. Da dies in der Regel einfach nicht möglich ist, reift seit einigen Jahren die Erkenntnis, bei Betroffen gleichermaßen wie auch in der Fachwelt, dass die sog. AID (Automatische Insulin Versorgung) das neue und beste Paradigma der Insulin-Therapie darstellt. Hier soll einmal dargestellt werden, welche Möglichkeiten es derzeit gibt, diese Idee in die Praxis umzusetzen.

Weiterlesen

Rezepte jetzt direkt über Arztpraxis einreichen

Auch wenn der Weg zur Arztpraxis und zum Mediq Fachgeschäft weiterhin möglich und erlaubt ist, gibt es die Handlungsempfehlung, dass persönliche Kontakte zwischen Versicherten und Leistungserbringern vermieden werden sollen.

Um damit Wege und Kontakte zu vermeiden, haben Sie nun die Möglichkeit, Ihre Rezepte direkt von Ihrer Arztpraxis zu Mediq Direkt schicken zu lassen. Wie es funktioniert und was Sie dafür tun müssen erfahren Sie gleich hier.

Weiterlesen

Copyright © 2019 Magento. All rights reserved.