Insulin Pens

Spritze ist out – die große Mehrheit der Diabetiker verwendet heute zur Insulininjektion Insulinpens. Mit der passenden Pen-Nadeln ist das Spritzen damit nahezu schmerzfrei. Speziell für Kinder und Menschen mit geringem Insulinbedarf gibt es Pens, die sich in sehr kleinen Dosierschritten einstellen lassen und Insulin bereits ab 0,5 oder 1,0 Einheiten abgeben können. Weiterlesen

Ansicht als Raster Liste

17 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge
  1. TactiPen Insulinpen
    TactiPen Insulinpen
    ab 89,90 €
    inkl. 19 % MwSt.
    1-2 Tage
  2. NovoPen 5 Insulinpen
    NovoPen 5 Insulinpen
    109,90 €
    inkl. 19 % MwSt.
    1-2 Tage
  3. wellion FRIGO Doppeltasche
    wellion FRIGO Doppeltasche
    08812631
    15,90 €
    inkl. 19 % MwSt.
    1-2 Tage
  4. Pendiq 2.0
    Pendiq 2.0
    169,00 €
    inkl. 19 % MwSt.
    1-2 Tage
  5. AllStar PRO
    AllStar PRO
    101,00 €
    inkl. 19 % MwSt.
    3-5 Tage
  6. BerliPen 302, 3ml Insulinpen, grün
    BerliPen 302, 3ml Insulinpen, grün
    03820695
    52,97 €
    inkl. 19 % MwSt.
    3-5 Tage
  7. BerliPen 301, 3ml Insulinpen, gelb
    BerliPen 301, 3ml Insulinpen, gelb
    03820689
    52,97 €
    inkl. 19 % MwSt.
    3-5 Tage
  8. AutoPen24 (2 unit) Insulinpen, blau
    AutoPen24 (2 unit) Insulinpen, blau
    04108941
    49,90 €
    inkl. 19 % MwSt.
    3-5 Tage
  9. AutoPen24 (1unit) Insulinpen, grün
    AutoPen24 (1unit) Insulinpen, grün
    04108935
    49,90 €
    inkl. 19 % MwSt.
    3-5 Tage
  10. JuniorSTAR Insulinpen
    JuniorSTAR Insulinpen
    101,00 €
    inkl. 19 % MwSt.
    1-2 Tage
  11. NovoPen Echo Insulinpen
    NovoPen Echo Insulinpen
    Bewertung:
    100%
    109,90 €
    inkl. 19 % MwSt.
    1-2 Tage
  12. Inject-Ease Injektionsautomat
    Inject-Ease Injektionsautomat
    06590132
    50,60 €
    inkl. 19 % MwSt.
    3-5 Tage
Ansicht als Raster Liste

17 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Was ist ein Insulin Pen?

Der Insulinpen ist ein Gerät zur sicheren und schmerzarmen Insulininjektion. Insulinpens sollen Ihnen die Insulininjektion im Vergleich zu einer herkömmlichen Spritze erleichtern. Wie der Name es nahe legt, handelt es sich um eine Spritze in Form eines Stiftes und lässt sich daher leicht und unauffällig transportieren. Mit Hilfe der Dosiervorrichtung können Sie das bereits integrierte bzw. eingefüllte Insulin in der benötigten Menge ganz einfach einstellen und verabreichen.

Welche Vorteile hat ein Insulin-Pen?

Im Gegensatz zu einer Einweginsulinspritze , muss der Insulin-Pen nicht vor jeder Injektion neu mit Insulin aufgezogen werden. Im Pen ist eine kleine Patrone welche Insulin für mehrere Anwendungen enthält. Auch lässt sich die benötige Insulindosis ganz einfach einstellen und verabreichen.

Bekomme ich einen Insulin Pen auch kostenlos?

Insulinpens sind im Hilfsmittelverzeichnis der gesetzlichen Krankenkasse gelistet und werden von der Krankenkasse übernommen. Einen Insulinpen bekommen Sie daher kostenlos in unserem Online Shop oder in einem unserer Fachgeschäfte, wenn Ihnen vom Arzt ein Rezept dafür ausgestellt wird

Welcher Pen ist für mich der richtige?

Es gibt eine umfangreiche Auswahl an Pens. Für welchen Pen Sie sich entscheiden, richtet sich nach Ihren individuellen Bedürfnissen.

Mögliche Kriterien für den Insulin Pen können sein:

  • Griffigkeit
  • Design
  • Handhabung
  • Lesbarkeit der Skala
  • Dosierschritte und notwendige Dosen
  • Korrekturmöglichkeiten bei einer Fehleinstellung.
  • Das wichtigste Kriterium ist das verordnete Insulin und die Passung zum Pen.

Ich bekomme ein bestimmtes Insulin, muss ich beim Insulinpen etwas beachten?

Sie sollten beachten, dass es verschiedene Insuline von verschiedenen Herstellern gibt. In den meisten Fällen sind Sie mit einem bestimmten Insulin auch auf den dazugehörigen Pen des Herstellers angewiesen.Es gibt zum Beispiel für das Berlinsulin Basal den Berlinsulinpen. Für das Insulin der Firma Lilly können Sie nur einen Lilly Insulin Pen verwenden. Der Insulin-Hersteller Novo Nordisk bietet den Novo Nordisk Insulin Pen und für das Sanofi Insulin müssen Sie den  Sanofi Insulin Pen verwenden.

Beispiele für Insulin Pens und dazugehöriges Insulin

Es gibt zum Beispiel für das Berlinsulin Basal den Berlinsulinpen. Für das Insulin von der Firma Lilly können Sie nur einen Lilly Insulin Pen verwenden. Der Insulin-Hersteller Novo Nordisk bietet den Novo Nordisk Insulin Pen an und für das Sanofi Insulin müssen Sie den Sanofi Insulin Pen verwenden.

Insulin-Pens lassen sich wesentlich in zwei unterschiedlichen Arten unterteilen:

sog. Fertigpens (Kwikpen) und Mehrweg-Pens (Pen mit herausnehmbarer Patrone). Im Nachfolgenden haben wir Ihnen die Eigenschaften der beiden Pen Arten gegenüber gestellt:

Pen Typ Eigenschaften Pens und passende Insuline (Beispiele)
Kwikpen bzw. Fertig-Pen

Ist ein Pen mit fest integrierter Insulinampulle, hier ist kein Patronenwechsel nötig.

Ist das Insulin im Fertig-Pen aufgebraucht, wird er einfach im Hausmüll entsorgt.

  • Lantus Solostar
  • Novorapid Flexpen
  • Humalog Kwikpen
Pen mit Patrone bzw. Mehrweg-Pen

Ist ein wiederverwendbarer Pen, bei dem die Patrone nach Aufbrauchen gewechselt werden muss.

Meist stabiler als ein Fertigpen und mit individuellem Design.

  • Humapen Savvio mit Lilly Insulinpen
  • Berlipen Areo 3 mit Berlinsulin Pen
  • Allstar PRO mit Sanofi Insulin Pen
  • Novopen 5 mit Novo Nordisk Insulin Pen

Wichtig: Insuline gibt es in unterschiedlichen Insulinkonzentrationen. Abhängig von der von Ihnen verwendeten Insulinkonzentration, sind Sie evtl. auf einen bestimmten Pen angewiesen: 

Insulinkonzentrationen
U40 Insulin 1ml = 40 IE Nur für Insulinspritzen U40
U100 Insulin 1ml = 100 IE Insulin für Pen und/oder Insulinspritze U100
U200 Insulin 1ml = 200 IE Nur als Fertigpen erhältlich
U300 Insulin 1ml = 300 IE Nur als Fertigpen erhältlich

Insulin Pens und Insulineinheiten-Dosierungsschritte, was muss ich beachten?

Am Insulinpen stellen Sie vor der Injektion die gewünschten Insulineinheiten ein. Dabei sollten Sie wissen, dass sich die Dosierschritte von Pen zu Pen unterscheiden können. Speziell für Kinder und Menschen mit niedrigem Insulinbedarf gibt es zum Beispiel Pens, die sich in sehr kleinen Dosierschritten einstellen lassen.

Pens sind mit folgenden Dosierschritten erhältlich:

  • Pens mit 0,5 IE (Insulineinheiten) Dosierschritten
  • Pens mit 1 IE Dosierschritten
  • Pens mit 2 IE Dosierschritten

Maximale Insulin-Einheiten-Dosen beim Insulinpen

Zusätzlich unterscheiden sich die einzelnen Insulinpens in der maximalen Dosis an einstellbaren Insulin-Einheiten. Diese reichen von max. 25 IE (wie z.B. der BerliPen Precision) bis zu max. 80 IE (wie z.B. der Sanofi Insulin Pen AllStar PRO) pro Injektion.

Worauf sollten Sie bei der Insulininjektion mit dem Pen noch achten?

  • Berühren Sie den Knopf des Pens erst, nachdem Sie die Nadel in die Haut gestochen haben. Ansonsten kann es passiert, dass vor der Injektion bereits Insulin austritt.
  • Halten Sie den Knopf auch weiterhin gedrückt, wenn Sie die Nadel nach der Injektion wieder aus der Haut entfernen. Wird der Knopf vorher gelöst, zieht es ggf. Blut und Zellen in die Insulinpatrone Ihres Pens.
  • Außerdem sollte Sie darauf achten, den Knopf gerade (die ganze Fingerkuppe flach auflegen) herunterdrücken. Wird der Knopf nur leicht schräg betätigt, kann es sein, dass nicht die vollständige Insulinmenge abgegeben wird.

 

Wie lange sind Insulinpens haltbar?

Eine angebrochene Insulinampulle, bzw. das im Insulinpen enthaltene Insulin ist bei korrekter Aufbewahrung bis zu 4 Wochen haltbar und muss danach entsorgt werden. Beachten Sie zusätzlich auch das Haltbarkeitsdatum von nicht angebrochenen Insulinampullen. Der Pen selbst besitzt eine vom Hersteller angegeben Garantiezeit, die in der Regel nach 2 Jahren erlischt.

Wie bewahre ich mein Insulin und Insulinpen am Besten auf?

Insulinampullen sollten im Kühlschrank des Gemüsefaches aufbewahrt werden. Der momentan genutzte Pen kann bei Raumtemperatur gelagert werden. Kaltes Insulin würde beim Einstich brennen, oder schmerzen und hat eine schlechtere Wirkung

Tipps und Hinweise zur Aufbewahrung: Schützen Sie Insulinampullen und Insulinpen vor direktem Sonnenlicht, Kälte- und Hitzeeinwirkung

  • Insulin darf auf keinen Fall gefrieren, denn auch dadurch verliert es seine Wirkung
  • Zu kaltes Insulin würde beim Einstich brennen, oder schmerzen und hat eine verminderte Wirkung
  • wird eine angebrochene Insulinampulle ständig kalten und warmen Temperaturen ausgesetzt, können sich Blasen bilden, was zu einer falschen Dosierung führen kann

Empfehlung: Wenn Sie bei hohen Temperaturen einen längeren Ausflug planen, können Sie Ihren Pen und das Insulin auch in extra dafür vorgesehene Medikamententaschen & Kühltaschen transportieren. Hier bieten sich zum Beispiel besonders die Frio Kühltaschen an.

Wie ist ein Insulin-Pen aufgebaut?

Ein Insulinpen besteht in der Regel aus folgenden Einzelteilen: Der Schutzkappe und dem Pengehäuse. Zumeist befinden sich am Ende des Pengehäuses der Dosierknopf und die Dosieranzeige. Wenn Sie die Schutzkappe abnehmen, sehen Sie die Insulinpatrone und eine kleine Gummidichtung auf der die Pen Nadel aufgesetzt wird. Unterhalb der Insulinpatrone befindet sich eine Gewindestange.

Patronenwechsel beim Insulinpen

Da sich jeder Insulinpen je nach Hersteller etwas im Aufbau und Funktion unterscheidet, lesen Sie sich bitte die Gebrauchsanweisung für den Patronenwechsel genau durch. Selbstverständlich ist Ihnen auch sehr gern eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter aus einem unserer Diabetes Fachgeschäfte dabei behilflich.

Wie unterscheiden sich manuelle, halb- und vollautomatische Pens?

Beim manuellen Insulinpen stechen Sie die Nadel selbst in die Haut. Anschließend drücken Sie den Abgabeknopf manuell vollständig durch, bis sich der Knopf nicht weiter drücken lässt und die eingestellte Insulinmenge abgegeben wurde.

Bei einem halbautomatischen Insulinpen befindet sich im Inneren eine Feder, die beim Einstellen der Insulindosis gespannt wird. Die Nadel wird nun wie beim manuellen Pen vom Verwender in die Haut gestochen. Zum Auslösen der Injektion wird nun nur der Federmechanismus gelöst. Der Kolben im Pen wird so automatisch heruntergedrückt und das Insulin injiziert.

Beim vollautomatischen Pen wird nicht nur das Insulin automische injiziert sondern auch die Kanüle automische in die Haut gestochen. Auch hier wird vorher eine Feder gespannt, die dann durch Drücken eines Schiebers oder Knopfes gelöst wird.

Halb- und vollautomische Pens eignen sich im Besonderen bei Patienten, den die Kraft oder das Gefühl für das Betätigen des Injektionsknopfes fehlt. Der vollautomische Pen kann zusätzlich Patienten mit Nadelangst die Insulininjektion erleichtern.

Weitere Top Kategorien

Diabetes behandeln

Copyright © 2016 Magento. All rights reserved.