Dringende Sicherheitsinformation: Betrifft Pumpenhaltering bei Insulinpumpen der MiniMed™ 600 Serie

Medtronic macht auf ein potentielles Sicherheitsrisiko bezüglich des Pumpenhalterings bei Insulinpumpen der MiniMed™ 600 Serie aufmerksam.

 

Die Insulinpumpen der MiniMed™ 600 Serie sind mit einem Pumpenhaltering ausgestattet, um das

Reservoir in der Insulinpumpe zu verriegeln. Es wurde von Vorfällen mit einem losen Reservoir

berichtet, dass nicht mehr in der Pumpe verriegelt werden konnte. Das Reservoir kann sich

aufgrund eines gebrochenen oder fehlenden Halterings lösen, da in diesem Fall eine

ordnungsgemäße Verriegelung verhindert wird. Der Haltering kann beispielsweise durch

Herunterfallen oder Stoßen der Pumpe an einer harten Oberfläche brechen.

Wenn das Reservoir nicht richtig in der Pumpe verriegelt ist, kann es zu einer Über- oder

Unterdosierung von Insulin kommen, was dann zu Über- oder Unterzuckerungen (Hyperglykämien oder Hypoglykämien) führen kann.

 

Wenn beispielsweise der Pumpenhaltering gebrochen ist oder sich von der Pumpe gelöst

hat und der Nutzer das Reservoir wieder in die Pumpe einführt während das Infusionsset

noch mit dem Körper verbunden ist, kann dies zu einer raschen Insulininfusion führen, was

gefährliche Unterzuckerungen (Hypoglykämien) verursachen kann.

 

Die Unterdosierung von Insulin kann auftreten, wenn das Reservoir nicht richtig durch den Haltering eingerastet ist, wodurch ein Spalt zwischen der Pumpe und dem Reservoir entsteht und verhindert wird, dass die Pumpe das erwartete Insulin in den Körper abgibt, was zu  Überzuckerungen (Hyperglykämien) führen kann.

 

Dieser Sachverhalt kann Nutzer einer Insulinpumpe der MiniMed™ 600 Serie betreffen. Die

Modellnummern der betroffenen Pumpen sind nachfolgend gelistet.

Insulinpumpe

Modellnummer

MiniMed™ 640G Pumpe

MMT-1711, MMT-1712

MiniMed™ 670G Pumpe

MMT-1780, MMT-1781, MMT-1782

 

 

 

Zu ergreifende Maßnahmen seitens des Insulinpumpenbenutzers:

1. Untersuchen Sie den Haltering an Ihrer Pumpe.

2. Wenn das Reservoir nicht in die Pumpe einrastet oder der Haltering ist locker, beschädigt oder fehlt, verwenden Sie die Insulinpumpe nicht weiter und kehren Sie zu einem Alternativplan für manuelle Insulininjektionen gemäß den Empfehlungen Ihres Arztes zurück. Setzen Sie das Reservoir NICHT wieder in Ihre Pumpe ein während Sie mit der Pumpe verbunden sind, da Sie sich versehentlich einen hohen Insulinbolus geben könnten. Kontaktieren Sie unseren Mediq-Kundenservice unter 0800 – 342 73 25.

 

3. Wenn Ihr Reservoir durch den Haltering ordnungsgemäß einrastet, verwenden Sie Ihre Pumpe weiter. Beachten Sie immer die Gebrauchsanweisung zum korrekten Einsetzen des Reservoirs.

 

Empfohlene Vorsichtsmaßnahmen für alle Benutzer:

 

  1. Wenn Sie die Pumpe versehentlich fallen lassen oder gegen sie stoßen, überprüfen Sie die Pumpe und den Haltering auf Beschädigungen.
  2. Untersuchen Sie regelmäßig Ihren Pumpenhaltering und stellen Sie sicher, dass Ihr Reservoir bei jedem Wechsel einrastet.

 

 

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich an unseren Mediq-Kundenservice unter unserer kostenfreien Rufnummer 0800 – 342 73 25 oder per Mail an info@mediqdirekt.de

Teilen:

Copyright © 2019 Magento. All rights reserved.