Service-Hotline 0800 3 42 73 25

Folgeschäden - die große Gefahr

Unbemerkt schädigen ständig erhöhte Blutzuckerwerte die Blutgefäße und Nerven. Davon betroffen können wichtige Organe unseres Körpers – insbesondere das Herz-Kreislauf-System, die Augen, die Nieren und die Nerven sein. 

Mögliche Gefahren sind:

  • Koronare Herzkrankheit (Herzfunktionsstörungen, Herzinfarkt und Schlaganfall)
  • Gefäßveränderungen und Durchblutungsstörungen an den Augen (diabetische Retinopathie)
  • Nierenerkrankung (diabetische Nephropathie)
  • Nervenveränderungen (diabetische Polyneuropathie)
  • Diabetisches  Fußsyndrom  als Folge von Gefäß- und Nervenschäden an den Beinen


Ziel der Diabetes-Therapie ist es, die Blutzuckerwerte innerhalb des vereinbarten Zielbereiches zu halten und so Folgeerkrankungen zu vermeiden.

Der Zielbereich orientiert sich an den Normal-Werten und wird zusammen mit Ihrem behandelnden Arzt individuell festgelegt.