Service-Hotline 0800 3 42 73 25

Voraussetzungen

Voraussetzungen für die sensorunterstützte (Pumpen-)Therapie *

Die aktuellen Systeme zur kontinuierlichen Glukosemessung sind alltagstauglich. Das bedeutet jedoch nicht, dass sie für jeden Diabetiker geeignet sind. 

Voraussetzungen patientenseitig

  • Hohe Eigenmotivation
  • Technisches Grundverständnis und Geschick zum Legen eines Sensors und zur Bedienung und Einstellung des CGM-Systems
  • Fähigkeit zur Interpretation komplexer Stoffwechselzusammenhänge 
  • Verständnis für Probleme im Zusammenhang mit der CGM (Blutglukose – Gewebeglukose – CGM-Glukose, Time Lag etc.)
  • Bereitschaft zum regelmäßigen Ablesen der Glukosewerte auf dem Display und zur Berücksichtigung der Trendinformation bei den Therapieentscheidungen 
  • Bereitschaft zur sofortigen angemessenen Reaktion auf Alarme 
  • Bereitschaft zur regelmäßigen rückblickenden Datenanalyse (am Display und/oder am Computer)
  • Fehlen von Kontraindikationen 

Kontraindikationen zur CGM

  • Perfekte Stoffwechsellage ohne Unterzuckerungen (ohne CGM)
  • Fehlende Bereitschaft zur Intensivierung des Therapieaufwandes 
  • Angst vor technischen Systemen oder mangelndes Vertrauen dazu
  • Grundlegende Akzeptanzprobleme bezüglich der Diabeteserkrankung
  • Schwerwiegende psychologische oder psychiatrische Auffälligkeiten
  • Missbrauch von Alkohol oder anderen Drogen
  • Bestimmte Medikamente