Die Minimed 670G passt sich automatisch meinem Leben an

Shirin Valentine und ihre Erfahrungen mit der MiniMedTM 670G

Shirin Valentine: ehemalige Viva-Moderatorin, Musikerin, seit ihrem 14 Lebenjahr Typ-1 Diabetikerin. Trägt die MiniMedTM 670G und berichtet von ihren Erfahrungen mit der neuen Insulinpumpe.

Typ-1-Diabetes ist für viele Patienten ein 24-Stunden-Job. Ständiges Planen, Rechnen und Entscheiden sind eine Herausforderung im Alltag. Das neue MiniMedTM 670G Insulinpumpensystem von Medtronic ist ein bedeutender Entwicklungsschritt, um neues Vertrauen in das Diabetesmanagement haben zu können.

"Meinen Diabetes im Alltag zu managen, war immer eine Mammutaufgabe. ES funktionierte einfach nicht. Jetzt habe ich in 17 Jahren Diabetes zum ersten Mal wieder einen HbA1c- Wert unter 7, was für mich sehr gut ist. Und das ohne Unterzuckerung oder große Eskapaden“

Shirin Valentine

Mehr Zeit im Zielbereich: Weniger Entgleisung

Shirin Valentine erklärt:

„Basalraten spielen keine wesentliche Rolle mehr – es geht einfach darum, den Zuckerwert zu halten, der für den Stoffwechsel gesund ist. 120 ist super! Und das macht die Pumpe mit einem Algorithmus, der täglich lernt sich anzupassen.“

Die MiniMedTM 670G ist weltweit die erste Insulinpumpe, welche die basale Insulinabgabe automatisch und individuell anpasst: Basierend auf den gemessenen Sensorglukosewerten, passt der SmartGuardTM Auto-Modus die basale Insulinabgabe alle fünf Minuten an, um die Werte in einem Bereich von 70-180 mg/dl (3.9-10 mmol/I) zu halten.

Auch die Zeit im hyper- und hypoglykämischen Bereich kann mithilfe des integrierten SmartGuardTM Auto-Modus reduziert werden. Der Vorteil: Mehr Zeit im Zielbereich kann eine bessere Glukosekontrolle mit weniger Schwankungen bedeuten. Beim Sport, in der Nacht oder im Alltag wird das Risiko von Unter- und Überzuckerungen so gemindert. 

Diese Erfahrung macht auch Shirin:

„Während ich schlafe, hilft mir der SmartGuardTM Auto-Modus dabei, meine Glukosewerte in einem gesunden Bereich zu halten, so dass ich morgens voller Energie in den Tag starten kann.“

Diabetesmanagement leicht gemacht

Neben der adaptiven basalen Insulinabgabe wird der Insulinbolus zur Abdeckung von Mahlzeiten oder zur Korrektur erhöhter Glukosewerte vom Patienten weiterhin manuell abgegeben. Das System zeigt die Gewebeglukosewerte mit Trendpfeilen an, um die Therapieentscheidung zu erleichtern. Durch einen akustischen Ton oder eine Vibration erhalten die Patienten eine Warnmeldung bei zu hohen oder zu niedrigen Werten.

„Ich muss zwar immer noch Kohlenhydrate berechnen, aber das MiniMedTM 670G System hilft mir dabei, meine Glukosewerte nach dem Essen zu stabilisieren – selbst, wenn ich mich bei der Berechnung der Kohlenhydrate etwas verschätzt habe“

Shirin Valentine

Die Insulinpumpe ermöglicht den Nutzern die Führung eines leicht zu aktualisierenden Tagebuchs. Hier können Blutzuckermessung, Mahlzeiten und Sport dokumentiert werden. Der Bolus Expert vereinfacht die Berechnung des Mahlzeiteninsulins unter der Berücksichtigung des noch wirkenden Insulins.

Die Bestandteile des MiniMedTM 670G Systems

Das MiniMedTM 670G System besteht, neben der Insulinpumpe, aus vier verschiedenen Komponenten, die den Alltag für Menschen mit Typ-1-Diabetes leichter machen und eine bessere Einstellung ermöglichen. Die Bestandteile sind die MiniMedTM 670G Insulinpumpe zur Insulinabgabe, der GuardianTM Sensor 3 und der GuardianTM Link 3 Transmitter zur kontinuierlichen Glukosemessung sowie optional das CONTOUR® NEXT Link 2.4 Blutzuckermessgerät zur Kalibrierung des Sensors und drahtlosen Übertragung der Blutzuckerwerte an die Pumpe.

Für wen eignet sich das System?

Das MiniMedTM 670G System ist für Menschen mit Typ-1-Diabetes geeignet und ab dem siebten Lebensjahr zugelassen. Der Gesamtinsulinbedarf darf nicht unter 8IE und nicht über 250IE liegen. Die Zielgröße ist bei 120 mg/dl festgesetzt. Während einer Schwangerschaft sollte deshalb mit dem Arzt gesprochen werden, ob dieser Zielwert angemessen ist.

Teilen:

Copyright © 2019 Magento. All rights reserved.