Menschen & Mediq

Herta und Werner Beck unterwegs: Afrika hautnah

Zwei Grenzgänger, Diabetes und ein Kontinent - Werner Beck, Typ-1-Diabetiker mit Insulinpumpe, und seine Frau Herta durchstreiften zwei Jahre lang mit ihrem Toyota Land Cruiser das faszinierende Afrika, immer auf der Suche nach interessanten Begegnungen, unglaublichen Landschaften und absoluter Einsamkeit.

Unter der gnadenlosen Sonne, in dem brodelnden Spannungsfeld der unterschiedlichen Kulturen Afrikas, erlebten sie hautnah die Momente des größten Glücks, aber auch frustrierende Schicksale und große Herausforderungen.

Weiterlesen

Herta und Werner Beck unterwegs: Quer durch Südostasien

Nach zwei Jahren Auge in Auge mit Afrika führte die große Weltreise von Herta und Werner Beck in die südostasiatischen Tigerstaaten. Nach dem Verschiffen des treuen Landcruizer HZJ nach Singapur, begann die erste Etappe des Abenteuers Südostasien mit einem Besuch der alten Freunde in Philippinen. Von dort führte die Reise weiter nach Singapur, Malaysia, Thailand...

Neue Menschen, spannende Religionen und Kulturen, faszinierende Landschaften.

Weiterlesen

Im Interview: Eine DIANIÑO Nanny im Einsatz

Es gibt Momente, die das Leben einer Familie auf einen Schlag für immer verändern. So ein Moment ist die Diagnose Diabetes. Ingrid Binder kennt das Gefühl und weiß, wie wertvoll die Unterstützung in solchen Momenten ist.
2004 hat sie die Stiftung Dianiño gegründet, eine Stiftung mit einem deutschlandweit verfügbaren Nanny-Netzwerk

Erfahren Sie in unserem Interview mit einer Nanny mehr darüber

Weiterlesen

Kindererholung und Schule für Tschernobyl-Kinder mit Diabetes

Anders als bei jeder anderen Katastrophe nehmen die Folgen einer radioaktiven Verstrahlung mit dem Abstand vom Ereignis zu. Heute, 31 Jahre nach der Katastrophe, machen sich die Auswirkungen in den Veränderungen der Gene und des Erbguts, und damit die sozialen und gesundheitlichen Spätfolgen, immer deutlicher bemerkbar.

Angesichts dieser Ausmaße der Katastrophe gibt es zahlreiche Initiativen und Vereine, die Hilfen auf den verschiedensten Gebieten anbieten. So auch der Verein „Initiative Kinder von Tschernobyl“ e. V. mit seinem Vereinssitz in Kamenz, der zusammen mit weißrussischen Partnern Erholungs- und Schulungsaufenthalte für diabeteskranke Kinder aus der noch immer stark verstrahlten Region organisiert und betreut.

Weiterlesen

Lässt sich Diabetes malen?

Das Diabeteszentrum des CJD Berchtesgaden ist Anlaufstelle für junge Menschen mit Diabetes. Denn gerade in der schwierigen Phase der Pubertät wird die chronische Krankheit oft verdrängt. Lesen Sie nach, wie Jennifer diese schwere Zeit dort gemeistert hat.

Der Wettbewerb "Diabetes kreativ" des CJD lädt noch bis Ende August 2017 junge Diabetiker ein, sich kreativ mit ihrer Krankheit auseinanderzusetzen.

Weiterlesen

Copyright © 2016 Magento. All rights reserved.