Gültigkeiten und die Bedeutung der Farben von Rezepten

Rezepte: Rosa – blau – grün – Was haben die Farben zu bedeuten und wie lange ist mein Rezept gültig?

Viele Medikamente und Hilfsmittel sind frei verkäuflich, andere unterliegen der sog. Rezeptpflicht (auch verordnungs- oder verschreibungspflichtig). Das heißt, nur mit einem Rezept bekommt man diese Produkte. Wieder andere sind verordnungsfähig, das bedeutet, um diese Produkte zu erhalten, braucht man nicht unbedingt ein Rezept. Aber mit einem Kassenrezept übernimmt die Krankenkasse die Kosten (abgesehen von einer möglichen Zuzahlung) für diese Artikel.

Prinzipiell können Ärzte fünf verschiedene Rezepttypen ausstellen: rote, blaue, grüne, gelbe und weiße Rezepte. Doch was bedeuten die Farben und wie lange ist ein Rezept gültig? Welche werden i. d. R. im Diabetesbereich eingesetzt und gibt es bei einigen Rezepttypen Besonderheiten?

Was ist ein rosa Rezept und wie lange ist es gültig?

Wer gesetzlich krankenversichert ist, bekommt vom Arzt oft ein rosa Rezept. Dieses sogenannte Kassenrezept ist ab dem Ausstellungsdatum einen Monat lang gültig (Achtung: abhängig von Krankenkasse und Bundesland kann diese Frist genau 4 Wochen, also 28 Tage oder 30 Tage betragen). Mit diesem Rezept übernimmt die gesetzliche Krankenkasse die Kosten für das benötigte Produkt.

Mit einem rosa Rezept können nicht nur Arzneimittel, sondern auch Verbandsmittel, Blutzuckerteststreifen, erstattungsfähige Medizinprodukte oder Hilfsmittel verordnet werden. Ggf. kann aber eine Zuzahlung anfallen. Wird das Rezept zu spät eingelöst, müssen die Kosten in voller Höhe selbst getragen werden oder beim Arzt um eine Neuausstellung des Rezeptes gebeten werden. 

 

Rezepte für medizinische Leistungen

Rosa oder manchmal auch leicht bläulich sehen auch die Rezepte für medizinische Leistungen bzw. Behandlungspflege (z. B. podologische Behandlungen) aus. Dieses Rezept kann für mehrere Behandlungen gelten. Die verordneten Maßnahmen müssen innerhalb eines bestimmten Zeitraums beginnen, andernfalls verliert das Rezept die Gültigkeit: Physikalische Therapie, Stimm-, Sprech- und Sprachtherapie sowie Ergotherapie sind bis 14 Tage gültig. Podologische Therapie ist bis 28 Tage gültig. Ab Oktober 2020 gelten die 28 Tage für alle Bereiche. Dabei kann der Arzt Ausnahmen festlegen. Ist der Patient Zuzahlungspflichtig, fallen in der Regel 10 € Rezeptgebühren und 10 % Eigenanteil pro Behandlung an.

Entlassrezepte

Eine andere Ausnahme ist das Entlassrezept. Es sieht auch rosa aus, ist aber mit dem Aufdruck „Entlassmanagement“ gekennzeichnet. Dieses erhalten Patienten, die aus dem Krankenhaus entlassen werden, um eine nahtlose Weiterversorgung mit den entsprechenden Produkten zu gewährleisten. Die „Haltbarkeit“ dieses Rezeptes beträgt allerdings nur 3 Werktage.

Langzeitversorgungen – wie Pauschal- oder Dauerversorgung

Unter anderem im Diabetesbereich existieren für einige Produktgruppen und Krankenkassen sogenannte Langzeitversorgungen – wie Pauschal- oder Dauerversorgung. Auch hier werden rosa Rezepte verwendet. Sollten Sie bei einer Krankenkasse versichert sein, die Langzeitversorgungen mit den Leistungserbringern vereinbart hat, dann sind verschiede Informationen auf dem Rezept wichtig, dazu gehören z.B. die genaue Menge für den Versorgungszeitraum, die Versorgungszeiträume oder auch die schlichte Information „Pauschale über Produkt XY“.

Das blaue Rezept

Ein blaues Rezept erhalten meist Patienten, die privat versichert sind. Deshalb wird es oft als Privatrezept bezeichnet.  In der Regel bezahlt man zunächst die benötigten Produkte, reicht aber die Rechnung bzw. das abgestempelte Rezept an die Kasse weiter. Prinzipiell ist ein blaues Rezept 3 Monate gültig, allerdings ist eine Erstattung durch die Krankenkassen abhängig vom jeweiligen Tarif  manchmal nur innerhalb eines Monats nach Ausstellung und Einlösung des Rezeptes möglich. Mit einem blauen Rezept werden ebenfalls Arzneimittel, aber auch Verbandsmittel, Teststreifen, Medizinprodukte, Hilfsmittel auch medizinische Leistungen bzw. Behandlungspflege verordnet.

Auch gesetzlich Versicherte können ein blaues Rezept erhalten. Das ist dann der Fall, wenn gesetzliche Krankenkassen die Kosten für ein rezeptpflichtiges Medikament nicht übernehmen (z. B. für die Antibabypille)

Das grüne Rezept

Ein grünes Rezept ist lediglich eine Empfehlung des Arztes für nichtverschreibungspflichtige Produkte. Das heißt, er empfiehlt das Produkt als wichtigen Bestandteil der Behandlung, es wird aber nicht von der Krankenkasse erstattet. Der Patient muss zunächst den vollen Betrag selber zahlen. Einige Krankenkassen erstatten dennoch die Kosten als besondere Leistung. Ist dies nicht (oder nur teilweise) der Fall, können die Kosten (mit Quittung) als außergewöhnliche Belastungen bei der Steuererklärung geltend gemacht werden. In der Regel ist das grüne Rezept unbegrenzt gültig.

Rosa, blaue und grüne Rezepte finden in der Diabetesversorgung oft Anwendung. Die folgenden Rezepttypen „gelb“ und „weiß“ sind aufgrund des Spezialisierungsgrades bei der Ausstellung eher seltener.

Das gelbe und weiße Rezept

Gelbes Rezept:

Besonders strenge Richtlinien gelten für Medikamente, die unter das Betäubungsmittelgesetz fallen (z. B. starke Schmerzmittel wie Morphin). Deshalb werden diese Rezepte in 3-facher Ausführung ausgestellt. Das Original erhält die Krankenkasse, je einen Durchschlag behalten Arzt und Apotheker.  Die gelben Verordnungen sind nur 7 Tage nach Ausstellung gültig, danach verfallen sie. Die Abrechnung erfolgt analog eines rosa oder blauen Rezeptes, je nachdem, ob der Patient privat oder gesetzlich versichert ist.

Weißes Rezept:

Dieses Rezept ist nur für Medikamente mit speziellen Wirkstoffen (Lenalidomid, Pomalidomid und Thalidomid), die bei Schwangeren zur Fehlbildung des Embryos führen kann. Dieses Rezept besteht aus Original und Durchschlag und ist maximal 6 Tage gültig. Die Abrechnung erfolgt ebenfalls anaolg zum rosafarbenen oder blauen Rezept.

Rezepte einlösen bei Mediq Direkt:

  • keine Zuzahlung auf Einzelverordnung, Dauerverordnungen oder Pauschalversorgungen
  • Versandkostenfreie Lieferung bei Bestellung mit einem gültigen Rezept
  • Portofreier Rezepteinsand mit unserem Freiumschlag:

Rückumschlag ausdruckenDas Porto zahlen wir: Freiumschlag ausdrucken und Ihr Rezept einfach an Mediq Direkt senden 

Teilen:

Copyright © 2021 Magento. All rights reserved.